Bildergalerie6699cc NaviAngebote6699ccst NaviHotel6699ccst NaviGastro6699ccst NaviAktiv6699ccst NaviRegion6699ccaw
waldhotelvogtland Balkenlinks

Weltcup Skispringen in Klingenthal

Fünfmal nacheinander hatte Gregor Schlierenzauer aus Österreich bei Weltcups und Sommer-Skispringen in Klingenthal auf dem Siegertreppchen gestanden. Für diese Leistung erhielt er die Ehrenmitgliedschaft im Vogtländischen Skiclub Klingenthal. Im Februar 2010 durchbrach der Schweizer Simon Ammann die „Tradition“ und verwies Gregor Schlierenzauer (3.) und den Polen Adam Malysz (2.) vor über 10.000 begeisterten Zuschauern auf die Plätze. Zum Weltcup 2011 siegte der Pole Kamil Stoch vor dem Österreicher Thomas Morgenstern und dem Schweizer Simon Ammann vor 14.000 Zuschauern. Michael Uhrmann stellte den Schanzenrekord von 146,5 Meter auf. Im Februar 2013 siegte Jaka Hvala aus Slowenien beim Weltcupspringen. Im November 2013 fand erstmals das Opening der Weltcupsaison in Klingenthal statt – es siegte der junge Pole Krzysztof Biegun im Einzelspringen und im Teamwettbewerb gewann Slowenien vor den deutschen Adlern und der Mannschaft Japans. 2014 gewann Roman Koudelka (CZ) das Einzelspringen und Deutschland das Teamspringen. 2015 war das DSV-Quartett erneut Sieger des Teamspringens, im Einzelspringen gewann Daniel-André Tande (NOR). Im Dezember 2016 gewann Polen den Teamwettkampf und Domen Prevc den Weltcup im Einzel vor Tande (NOR) und Kraft AUT).

Sportevents in der Vogtland Arena finden Sie im Internet unter ... > www.weltcup-klingenthal.de

arenawc600x280
ZumShop150x30 AL84
item7

Holen Sie sich die Broschüren zu den Weltcups in Klingenthal

Button360Gradklein